5 MINUTEN LESEN
SCHLANKE PRODUKTION

Die neun Verschwendungsarten von Lean: der Weg zur kontinuierlichen Verbesserung

Share article

In der dynamischen Welt der Fertigung, in der jede Sekunde zählt, haben sich die Grundsätze der schlanken Fertigung bewährt. Bei der schlanken Produktion, die ihren Ursprung im Toyota-Produktionssystem hat, geht es darum, Fett abzubauen und die Effizienz Ihrer Prozesse zu maximieren.

Traditionell gibt es acht anerkannte Verschwendungsarten in der schlanken Produktion. In der heutigen digitalisierten Landschaft haben wir bei Workerbase jedoch eine neunte Verschwendung festgestellt: nicht mit dem Tempo der Digitalisierung Schritt zu halten. Hersteller, die nicht in der Lage sind, ihre Abläufe effektiv zu digitalisieren und den digitalen Wandel zu bewältigen, sind bereits jetzt klar im Nachteil, und da der Veränderungsdruck stetig zunimmt. Diejenigen, die den Wandel nicht proaktiv vorantreiben, werden zurückbleiben.

In diesem Artikel geben wir einen kurzen Überblick über die verschiedenen Arten von Verschwendung in der Fertigung und gehen auf die Bedeutung der Digitalisierung für die Reduzierung von Verschwendung ein. Wir werden uns ansehen, wie insbesondere vernetzte Softwareplattformen dabei helfen, Produktionsprozesse schneller und effizienter zu machen.

 

Die neun Verschwendungsarten der schlanken Produktion

Beginnen wir damit, die ursprünglichen acht Verschwendungsarten zu skizzieren.

1 – Warten: Wann immer Ihre Produktionslinie oder Ihre Mitarbeiter untätig sind, werden Zeit und Ressourcen verschwendet.

2 – Überproduktion: Mehr zu produzieren als benötigt wird, führt zu einem Überschuss an Lagerbeständen und erhöht die Kosten.

3 – Unnötige Transporte: Der Transport von Materialien oder Produkten, der nicht unbedingt erforderlich ist, kann die Wahrscheinlichkeit von Schäden und Verzögerungen erhöhen.

4 – Zusätzliches Inventar: Die Bevorratung von Artikeln erfordert mehr Platz und bindet Kapital, das an anderer Stelle besser eingesetzt werden könnte.

5 – Unnötige Bewegung: Der unkoordinierte Einsatz von Mitarbeitern an verschiedenen Arbeitsstationen führt zu Fehlern und Verzögerungen.

6 – Defekte: Alle Mängel oder Fehler im Prozess führen zu Nacharbeit und verschwendeten Ressourcen.

7 – Ungenutzte Fähigkeiten: Wenn Sie das Potenzial Ihres Teams nicht voll ausschöpfen, führt dies zu einer Verschwendung von Talent und Innovation.

8 – Übermäßiges Verarbeiten: Mehr als das Notwendige zu tun, verursacht unnötige Kosten und Komplexität.

9 – Nicht mit dem Tempo der Digitalisierung Schritt halten: In der sich schnell entwickelnden digitalen Welt von heute bedeutet der falsche Einsatz von Technologie und digitalen Tools eine erhebliche Verschwendung von Effizienzpotenzial. Diese Geräte bieten Echtzeitdaten, einen freihändigen Zugriff auf Informationen und die Möglichkeit, Mitarbeiter in der gesamten Fabrikhalle miteinander zu verbinden.

 

Wie können Connected-Worker-Plattformen zur Vermeidung von Verschwendung beitragen?

Die Connected Worker-Plattform ermöglicht es produzierenden Unternehmen, alle neun Verschwendungsarten direkt zu anzugehen. So geht’s:

Wartezeiten:

Sofortige Benachrichtigungen und Anweisungen auf smarten Geräten sorgen dafür, dass Mitarbeiter immer richtig informiert sind und produktiver arbeiten können.

Überproduktion:

Bedarfsdaten in Echtzeit stellen sicher, dass die Produktion dem tatsächlichen Bedarf entspricht.

Unnötige Transporte:

Die Mitarbeiter erhalten genaue Informationen über den Arbeitsweg, wodurch unnötige Bewegungen vermieden werden.

Zusätzliches Inventar:

Genaue Bestandsverfolgung und automatische Nachbestellung verhindern Überbestände.

Unnötige Bewegung:

Durch den Zugriff auf Anweisungen direkt am Arbeitsplatz mit Hilfe von smarten Geräten müssen Mitarbeiter nicht mehr zeitaufwändig zwischen verschiedenen Arbeitsstationen hin- und herwechseln.

Defekte:

Qualitätsprüfungen in Echtzeit fangen Fehler auf, bevor sie eskalieren.

Ungenutzte Fähigkeiten:

Der Austausch bewährter Praktiken unter den Mitarbeitern beschleunigt die Lösung von Aufgaben

Überproduktion:

Optimal aufeinander abgestimmte Prozesse, die von smarten Geräten gesteuert werden, eliminieren unnötige Arbeitsschritte und vermeiden Wartezeiten.

Nicht mit dem Tempo der Digitalisierung Schritt halten:

Eine zukunftssichere Connected Worker-Plattform integriert Mitarbeitende, Maschinen und die bestehende IT-Infrastruktur in ein einheitliches, vernetzes Produktionssystem. Es ermöglicht Ihnen, Daten (z.B. Aufgaben, Anweisungen) zu senden und Input (z.B. Maschinendaten) nahtlos in einer Plattform zu empfangen.

 

Erste Schritte mit einer Connected Worker-Lösung

Sind Sie bereit für Lean + Digital? Es ist einfacher als Sie denken, und Sie könnten schon in wenigen Wochen Ihre ersten digitalen Produktionsprozesse mit smarten Geräten nutzen. Das ist zu beachten:

1 – Bestimmen Sie Ihren Bedarf: Ermitteln Sie die spezifischen Verschwendungen, die Sie beseitigen wollen.

2 – Wählen Sie die richtigen Geräte: Wählen Sie die smarten Geräte, die sich am besten für Ihre Prozesse eignen.

3 – Wählen Sie den richtigen Partner: Arbeiten Sie mit einem Partner zusammen, der Sie bei jedem Schritt unterstützt und Ihnen die Werkzeuge zur Verfügung stellt, mit denen Sie die Plattform an Ihre individuellen Anforderungen anpassen können.

4 – Schulen Sie Ihr Team: Trainieren Sie Ihre Mitarbeiter für den Einsatz von digitalen Workflows.

5 – Klein anfangen, dann die Nutzung ausbauen: Beginnen Sie mit einem Pilotprojekt und führen Sie weitere Verbesserungen Schritt-für-Schritt ein.

 

Warum Workerbase?

Workerbase verbindet Mitarbeiter, Maschinen und IT-Systeme, um Daten in flexible Fertigungsabläufe zu verwandeln. Die Connected Worker Plattform ist der Schlüssel zur Verbesserung ihrer Produktion: die automatisierte Koordination von Arbeitsaufgaben hebt bisher ungenutztes Optimierungspotential! Verabschieden Sie sich von manuellen Prozessen, Kommunikationslücken und Ineffizienzen – und optimieren Sie Arbeitsabläufe mit Hilfe von digitalen Workflows. Letztendlich liegt der Schlüssel für einen optimalen Arbeitsablauf darin, die richtigen Informationen zur richtigen Zeit und am richtigen Ort an die richtigen Personen zu übermitteln.

Auf den Punkt gebracht

Der Einsatz von Connected-Worker-Plattformen zur digitalen Verwaltung und Optimierung von Produktionsprozessen verringert Verschwendungen in der Produktion.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns jetzt und fordern Sie eine Demo an!

lines